case Study: Interviewkampagne

 

 

Die Situation

Teva ratiopharm ist das führende Unternehmen in Deutschlands Kliniken. Jedes dritte verabreichte Arzneimittel in Deutschlands Kliniken stammt von Teva ratiopharm. 98 % aller Kliniken werden von
Teva ratiopharm beliefert.

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren im Klinikgeschäft ist die zuverlässige Belieferung der Kunden. Für Teva ratiopharm ist dieses Thema eine Chance sich als das Unternehmen zu profilieren, das den Meinungsaustausch fördert und mit seinen Kunden gemeinsam neue Lösungswege diskutiert.

Das Konzept: „Pharmazie im Spannungsfeld zwischen Therapie und Ökonomie“

So heißt die von Teva ratiopharm initiierte Gesprächsreihe, die Themen behandelt, die Deutschlands Krankenhaus-Apotheker und Pharmazeuten bewegen. Wie sieht die Zukunft der Arzneimittelversorgung in unseren Kliniken aus? Wie gelingt der Spagat zwischen Therapie und Ökonomie auf Dauer? Welche Herausforderungen erwarten uns in den kommenden Jahren? Um Antworten auf diese und weitere drängende Fragen zu finden, bietet Teva ratiopharm ein neues Forum an.

Die Umsetzung: Die ZEIT-Aktion

Wir nutzen das seriöse und kompetente Medium „DIE ZEIT“, um in einer Beilage die Interviews an die Zielgruppe der Krankenhausapotheker zu kommunizieren.

Die 8-seitigen Beileger gedruckt auf Original „ZEIT-Papier“ wurden ca. 600 ZEIT-Exemplaren beigelegt und so bestückt an die Zielgruppe der Krankenhausapotheker verschickt. Nur einen Tag nach dem offiziellen Erscheinungstag lagen die Exemplare vor.

In dem Beileger beziehen ein bedeutender Klinikapotheker und der Geschäftsführer Clinical Operations von Teva ratiopharm in Form eines Interviews Stellung. Im Editorial kündigt der Geschäftsführer von Teva ratiopharm die Initiative an. Die Aussagen in den Headlines der Interviews sprechen aktuelle Themen pointiert an.
Die subjektive Formulierung unterstreicht die erwünschte freie Meinungsäußerung und verleiht den Interviews Autorität. Portraitfotos von Peter Neusser, unter anderem für das Magazin der Süddeutschen Zeitung tätig, runden das wertige, souveräne Bild ab.

Es ist geplant, die Interviewreihe mit weiteren Gesprächen zu relevanten Themen fortzusetzen, damit auch schnell deutlich wird, dass die subjektive Meinung eines ausgewählten Apothekers nicht der „offiziellen“ Meinung von ratiopharm entspricht. Weiterhin ist das Interview auf der ratiopharm Website platziert, was in einer Teaser-Kampagne angekündigt wurde.

Der Erfolg

Die Reaktionen waren äußerst positiv. Kollegen des interviewten Krankenhausapothekers und Vorsitzenden des Bundesverbandes klinik- und heimversorgender Apotheker Dr. Peterseim sprachen ihn spontan an und lobten die Initiative von Teva ratiopharm. Es wurde bereits signalisiert, dass auch Krankenhaus-Ärzte und Verbände in die Diskussion mit einbezogen werden sollten.
Mittelfristig besteht mit der Initiative die große Chance für Teva ratiopharm, sich als das Unternehmen zu profilieren, das offen und transparent mit den Herausforderungen umgeht, sich diesen stellt und gemeinsam mit seinen Kunden Lösungen entwickelt.

case study: Interviewkampagne

Wir nutzen das Medium „DIE ZEIT“ für einen achtseitigen Beileger, der sich an eine ausgewählte Zielgruppe richtet. Das Unternehmen Teva ratiopharm schafft damit eine Plattform für den Meinungsaustausch zu relevanten Themen wie der Lieferfähigkeit von Arzneimitteln für Klinikapotheker und Pharmazeuten.

Ist Ihr Interesse geweckt? Hier können Sie sich das vollständige PDF herunterladen: Zeit-Aktion-PDF

Projektübersicht