case study: ratiopharm klinik

 

 

Die Situation

Teva ratiopharm verkauft mit Abstand die meisten Medikamente in Deutschlands Kliniken. Jedes
dritte Medikament ist von Teva ratiopharm.
Als eine Folge der Fusionierung beinhaltet die Produktpalette nun nicht nur Generika, sondern auch Originalpräparate – insbesondere im Bereich der Onkologie.
Im Unterschied zu allen anderen Ländern existiert in Deutschland die starke Marke ratiopharm, während Teva als weltweit größter Anbieter von Generika und Anbieter von Spezialtherapeutika im Onkologiebereich hier noch relativ unbekannt beziehungsweise profillos ist.
Bislang trat das Unternehmen ratiopharm in Kliniken mit dem „Absender“
ratiopharm Klinik Service Center auf. Infolge der Fusionierung mit Teva bestand nun die Herausforderung darin, die neue Situation und die daraus resultierenden Vorteile zu kommunizieren. Hierbei war auch zu hinterfragen, in wieweit eine neue Absendermarke Sinn macht.

 

 

 

Die Strategie

Mit einer selbst durchgeführten Befragung von Klinikapothekern und Teva- und ratiopharm-Außendienstmitarbeitern erhielten wir wichtige Antworten.
Es ergaben sich unterschiedliche Themen, die für den Klinikapotheker absolut relevant sind. Diese Themen haben Einfluss auf die Entscheidung, mit welchen Unternehmen sie zusammen arbeiten wollen. Die Themen Lieferfähigkeit, die Servicequalität, die Erwartungshaltung, die Präparate zum fairen Preis und immer pünktlich zu erhalten, waren die wichtigsten Punkte.
Weiterhin wurde deutlich, dass die Fusionierung letztlich eine neue Marke erforderte.
Eine Marke, die mehr als bisher Eigenständigkeit besitzt (aufgrund der eigenen Anforderungen im Klinikbereich), sich aber an die starke Marke ratiopharm anlehnt und mit den äußerst positiven Werten von ratiopharm Klinik Service Center assoziiert wird. Basis der neuen Kampagne war also die Entwicklung einer eigenen Marke.
Wir entschieden uns für ratiopharm Klinik. Es ist die Kurzform der alten Begrifflichkeit (ratiopharm Klinik Service Center). Um auch optisch möglichst nahe an ratiopharm zu bleiben, verwendeten wir die Original ratiopharm Schrift und die ratiopharm Farben  (Schwarz und Orange).

 

 

Die Positionierung

Aus den Ergebnissen der Analyse haben wir die strategische Plattform abgeleitet.
Als kreative Aufgabe wurde formuliert, die Klinikapotheker zu überzeugen, dass eine Zusammenarbeit mit ratiopharm Klinik für sie die beste Option ist. Weil sich ratiopharm Klinik als verlässlicher Partner empfiehlt.
Die Markenwerte sind: Vertrauen, Zuverlässigkeit, Sicherheit, Persönlichkeit, Qualität, Authentizität, Ehrlichkeit, Offenheit, Einfachheit, Nachhaltigkeit, Innovation, Individualität.

 

 

 

 

Die Kampagne

Der Wettbewerbsvorteil von ratiopharm Klinik basiert nicht auf einem einzigen Faktor, sondern ist die Summe vieler verschiedener Faktoren. Daher haben wir die Fülle der Vorzüge in einer umfassenden Multi-Motiv-Kampagne dargestellt.
Wie ein Mosaik setzen sich die einzelnen Motive zu einem Gesamtbild zusammen, das zeigt, dass ratiopharm Klinik noch mehr bietet als der Klinikapotheker schon weiß, bzw. erwartet.
Diesen Auftritt haben wir auf diverse Messestände adaptiert. Weitere Maßnahmen sind: ein neuer Auftritt für die Produkte, neue Folder, Apps und diverse Gimmicks.
Die Anforderungen für die Umsetzung lauten: seriös, modern, klar, ästhetisch und spannend – also für die Pharmabranche außergewöhnlich.

 

case study ratiopharm klinik

Die Stärke von ratiopharm Klinik basiert nicht auf einem einzigen Faktor, sondern ist die Summe vieler Faktoren. Dies ist das klare Ergebnis einer selbst durchgeführten Befragung.
Deshalb haben wir uns entschieden, die Fülle dieser Vorzüge in einer umfassenden, großzügigen Multi-Motiv-Kampagne darzustellen.
Weitere realisierte Maßnahmen für den Klinikbereich von ratiopharm Klinik sind: diverse iPad Apps, Fachanzeigen, fachliche Literatur, Produktkataloge, Folder, Roll ups, Werbegeschenke, Messestände usw.

 

 

Projektübersicht